Wählen Sie Ihre Sprache

deenfritptes

 

Jahresabschlussfeier 2012                                                        12.01.2013

Zwei Tage nach der ersten Chorprobe im neuen Jahr traf sich die „PCH-Familie“ im Hotel-restaurant „Zeppelin“ zur Jahresabschlussfeier. Es sah wirklich aus wie ein Familientreffen, als sich Sänger, Ehefrauen und Partnerinnen sowie fördernde Mitglieder herzlich begrüßten und sich nachträglich ein frohes neues Jahr wünschten. Die Tische waren festlich gedeckt und durch die Vorarbeit des Sfr. Linska hatte auch jeder Gast seinen Platz rasch gefunden. Nach einem Tusch durch den DJ Riedesser begrüßte der Vorsitzende, Peter Hinsch, die 125 Gäste an diesem Abend und freute sich, dass so viele der Einladung gefolgt waren. Vom Jahr vorher war den Gästen noch das gute Essen in bester Erinnerung. Bis auf wenige Ausnahmen hatten fast alle traditionell Grünkohl mit Kassler, Kohlwurst, Schweinebacke und Bratkartoffeln bestellt. Als nach dem „Absacker“ auch noch der leckere Nachtisch serviert wurde, waren alle sehr zufrieden und gespannt darauf, was der weitere Abend bringen würde.Jahresabschlussfest 2013 11.01

Wieder ergriff der Vorsitzende das Mikrofon und bat um Aufmerksamkeit. Es sollten einige Personen, die sich um den PCH verdient gemacht haben, geehrt werden. Um die Abendkasse bei den Konzerten kümmerten sich Brigitte Möller und Heidi Rathmann, die buchhalterische Betreuung der Konzerte übernahm Jutta Harms und Christa Nolte war mit dem Kartenversand beschäftigt. Sie alle erhielten als Dank einen wunderschönen Blumenstrauß. Mit einer Flasche Hochprozentigem wurde Hans-Jürgen Grübner für seine vielfältigen Einsätze beim Entwerfen, Drucken und Versenden der vielen Drucksachen belohnt, ebenso wie Heinz Nengel, der keinen der 66 Termine des PCH im vergangenen Jahr versäumt hatte. Damit nicht genug der Ehrungen: Jetzt waren die Jubilare an der Reihe, die aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft den PCH geprägt sowie in vielfältiger Weise unterstützt hatten und auf der nachfolgenden Ehrentafel aufgeführt sind.

Jetzt nahm der PCH Aufstellung, um diesen Teil würdig zu beschließen. Mit „Mala moja“ und „New York, New York“ unter der Leitung von Masanori Hosaka und Kazuo Kanemaki, den beiden Chorleitern, brachte der Chor die aufmerksam lauschenden Gäste zum Jubeln. Wer dachte, es gäbe eine Pause, der sah sich getäuscht. DJ Riedesser drehte die Verstärker auf und bat zum Tanz. Dieser Einladung wurde so zahlreich nachgekommen, dass es richtig eng wurde auf der Tanzfläche. Da wurde wieder einmal deutlich, welche Kondition die Sängerschar und ihre Partnerinnen mitgebracht hatten. Zwischen den Tänzen wurde viel geredet und gelacht, so dass sich gegen Mitternacht alle einig waren, dass es wieder mal ein stimmungsvoller Jahresabschluss war.

Go to top