Wählen Sie Ihre Sprache

deenfritptes

Seniorenresidenz Wiesenkamp                                                            16.01. 2016

In Volksdorf liegt inmitten einer parkartigen Umgebung die Seniorenresidenz Wiesenkamp. Hierher war der Polizeichor Hamburg eingeladen, um ein nachmittägliches Konzert im Restaurant zu geben. Alles war perfekt vorbereitet, als die 40 Sänger mit ihrem Ehrenchorleiter Kazuo Kanemaki, dem 2. Chorleiter Masanori Hosaka und den Instrumentalisten Eiko Okuno-Jürgensen am Flügel und Yevgen Kuznetskyy mit dem Akkordeon im vollbesetzten Restaurant Aufstellung nahmen. Der Chor wurde von der Heimleitung willkommen geheißen. Unser Geschäftsführer, Helmut Peters, in Vertretung für den erkrankten Vorsitzenden, bedankte sich für die Einladung und begrüßte die Besucher ganz herzlich, bevor er durch das Programm führte.
Der erste Gesangsblock war der Klassik gewidmet, Schon hier zeigte der Chor, worin sein Können besteht. Gefühlvoll vorgetragen wurden das Händelsche „Reich mir deine Hand“ und die „Serenade“, komponiert von Wengert. Auch Mozarts „Chor der Priester“ aus der „Zauberflöte“ und „Die Nacht“ von Franz Schubert durften in diesem eher ruhigen Teil nicht fehlen.
Der nächste Block war mit „Volkslieder und Schlager“ überschrieben. Dem wurde der Polizeichor gerecht, indem er mit dem flotten „Mala Moja “startete. Es folgten die Hits von Udo Jürgens „Griechischer Wein“ und „Mit 66 Jahren“. An die gute alte Zeit erinnerten „Wochenend und Sonnenschein“ sowie „Schöne Isabella“, wie immer mit dem Solisten aus dem 1. Tenor, Otto Kadel.
Was wäre ein Konzert des Polizeichors Hamburg ohne einen maritimen Teil. Hier waren die Gäste vollends begeistert und sangen zum Teil mit, als bekannte Melodien wie „La Paloma“, „A long time“, „Frei wie der Wind“, „What shall we do“ und das Medley „Gruß aus Hamburg“ erklangen. Bei diesen Liedern zeichneten sich wieder einmal unsere Solisten Hans-Joachim Harms, Otto Kadel, Rainer Maerz, Jürgen Wichmann und Walter Wozny aus. Der Applaus war überwältigend, und so beendete der Polizeichor mit dem „Gefangenenchor“ aus „Nabucco“ als Zugabe ein erfolgreiches Konzert.

Entwurf 85X200Lb

Besucherzähler

Heute 30

Gestern 68

In dieser Woche 293

In diesem Monat 1124

Insgesamt seit 2013 50525

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top