Wählen Sie Ihre Sprache

deenfritptes
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

„Stars and Stripes“ in der Handelskammer Hamburg           08.10.2011

Der Deutsch-Amerikanische Frauen-Club Hamburg e.V. feiert im Oktober dieses Jahres sein 60jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass fand der Deutsch-Amerikanische Tag des Verbandes der Deutsch-Amerikanischen Clubs, der traditionell am 6. Oktober begangen wird, in diesem Jahr in Hamburg statt. Als Örtlichkeit für die Festveranstaltung hatte die Hamburger Präsidentin, Ruth Naundorf, den Albert-Schäfer-Saal in der altehrwürdigen Handelskammer Hamburg gewählt. Rund 250 Ehrengäste waren ihrer Einladung gefolgt. Zwei Anlässe gab es, die diesen Tag für viele so wichtig machten: Die Verleihung der „General Lucius D. Clay Medaille“ und die Übergabe der Urkunden an die Stipendiaten des deutsch-amerikanischen Studentenaustausches.

Zur musikalischen Begleitung der Festakte wurde die Combo des Polizeichorchesters Hamburg und der Polizeichor Hamburg, beide unter der Leitung von Dr. Kristine Kresge, eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Verbandes, Gary Bautell, erhoben sich die Gäste für die Nationalhymnen. In den nun folgenden Reden des Präses der Handelskammer, Fritz Horst Meisheimer, des Staatsrates, Wolfgang Schmidt, und von Ruth Naundorf wurde immer wieder die enge Vernetzung beider Staaten sowohl politisch als auch wirtschaftlich hervorgehoben. Und dabei helfen die Verbände mit, indem sie z.B. den Studentenaustausch mit finanzieren. Nach diesen Reden war Entspannung und damit Musik angesagt. Begleitet von unseren beiden Akkordeonistinnen sang der Polizeichor zwei Hamburger Lieder und zwei Shanties, bei denen Rainer Maerz, Otto Kadel und Jochen Harms mit ihren Solopartien glänzen konnten.

Mit der Verleihung der „General Lucius D. Clay Medaille“ wird geehrt, wer sich besonders um die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen beiden Ländern verdient gemacht hat. In diesem Jahr war es Fred B. Irwin, der Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland. Einleitende Worte hierzu sprach die Hamburger Generalkonsulin, Inmi K. Patterson; die Laudatio hielt Hans-Ulrich Klose, MdB und früherer Hamburger Bürgermeister. Diesen Teil der Festveranstaltung beschloss die Combo mit einem Medley aus amerikanischen Musicals.

Im zweiten Teil wurden die Urkunden an die Austauschstudenten überreicht, wobei auffiel, dass wesentlich mehr Studentinnen als Studenten amerikanische Universitäten besucht hatten. Mit der Hamburg Hymne „Stadt Hamburg an der Elbe Auen“ beendeten Chor und Combo diesen Nachmittag.

Bei dem anschließenden Empfang bedankte sich der Preisträger, Fred B. Irwin, ausdrücklich für den Beitrag des Polizeichores, der ihm sehr gut gefallen hatte. Adressat seines Dankes an den Chor war unser Sangesfreund Gerhard Dammann, der an der Gestaltung der Tagung als Mitglied des Deutsch-Amerikanischen Clubs wesentlich beteiligt war.

Entwurf 85X200Lb

Klicken Sie in das untenstehende Bild zum Vergrößern. Anschließend können Sie es noch weiter vergrößern, indem Sie auf das entsprechende Symbol oben links klicken. Viel Spaß! 

Heute 16

Gestern 40

In dieser Woche 167

In diesem Monat 728

Insgesamt seit 2013 52881

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen