Wählen Sie Ihre Sprache

deenfritptes
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Benutzerbewertung: 5 / 5

5 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Rückblicke auf viele Jahre Chorgeschichte seit 2008.

Konzertberichte, Veranstaltungen, Reisen.

Rechts das Menü zur direkten Anwahl der Ereignisse des jeweiligen Jahres.

Tipp: alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern!


Vereidigungen                                                                   14.03., 12. und 18.04.2018

Die Polizei stockt auf. Das kann man ganz deutlich an den Vereidigungen der Polizeibeamten erkennen. Waren es vor einigen Jahren noch je eine Vereidigung in Frühjahr und eine im Herbst, so sind es inzwischen jeweils drei Vereidigungen geworden, jedes Mal mit ca. 100 Polizeianwärterinnen und –anwärtern. So auch bei den drei oben genannten Frühjahrsterminen. Das ist mehr, als aus dem aktiven Dienst ausscheidet, wie bei den Ansprachen immer wieder betont wird.

Das Polizeiorchester und der Polizeichor Hamburg geben dieser Veranstaltung im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses einen würdevollen Rahmen. Das Polizeiorchester unter der Leitung von Dr. Kristine Kresge beginnt meist mit einem klanggewaltigen Stück, das oft die großen Kristalllüster zittern lässt. Dann begeben sich der Polizeipräsident, Ralf Martin Meyer oder sein Vize, Wolfgang Brand, an das Rednerpult, um die Anwärter zu begrüßen und auf ihre kommenden Aufgaben einzustimmen. In diesem Jahr gab es einige besondere Anwärter: 11 ehemalige Soldaten wechselten im Rahmen eines bundesweit bisher einmaligen Projekts mit einer verkürzten, 18-monatigen Ausbildung in den Polizeidienst. Dazu begrüßte der Polizeipräsident sieben norwegische junge Polizeibeamte in fließendem Norwegisch - Gäste eines deutsch-norwegischen Austauschprogramms. Danach singt der PCH. Meistens sind es maritime oder populäre englische Lieder, die von Akkordeon oder E-Piano begleitet werden. Das Ganze ist dann etwas besinnlicher als der Beitrag des Polizeiorchesters zuvor und leitet über zu den Gedanken zum Polizeiberuf, die von zwei oder drei Lehrgangsteilnehmern abwechselnd vorgetragen werden. Unterschiedliche Aspekte werden hier deutlich. Ob es die Einstellung zum Polizeiberuf im Allgemeinen und die Erwartungen daran, oder die Erfahrungen der ersten Monate der Ausbildung sind. Teils humorvoll, teils aber auch voller Respekt vor dem Kommenden sind die Kommentare geprägt. Hieran schließt sich ein weiterer musikalischer Teil an, der vom Chor und dem Orchester gemeinsam vorgetragen wird. Mal ist es ein Opernchor, ein Evergreen oder z.B. die „Festliche Hymne“ aus Finlandia von Jean Sibelius. Etwas Abwechslung ist angesagt, obwohl die zu Vereidigenden und ihre Gäste immer andere sind. Die Offiziellen und Honoratioren aber sind gewöhnlich die Gleichen.

Die eigentliche Ansprache zur Vereidigung hält der Präses der Behörde für Inneres und Sport, Andy Grote, oder, wenn er verhindert ist, sein Staatsrat. Hierin weisen sie auf die Bedeutung des Eides hin, mit dem die Anwärter sich verpflichten, die Verfassung und die Gesetze zu wahren und die Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Zur Ablegung des Eides treten die jungen Polizisten gemeinsam vor und werden anschließend per Handschlag vom Polizeipräsidenten und dem Senator beglückwünscht. Mit den Hymnen „Hammonia“ und dem Deutschlandlied geht der Festakt zu Ende. In den Nebenräumen ist dann Zeit für alle Anwesenden, bei einem kleinen Umtrunk das eben Geschehene nachklingen zu lassen.

Entwurf 85X200Lb

Klicken Sie in das untenstehende Bild zum Vergrößern. Einige Bilder (abhängig von der Auflösung) können Sie anschließend noch weiter vergrößern, indem Sie auf das entsprechende Symbol oben links klicken. Viel Spaß! 

Heute 3

Gestern 16

In dieser Woche 46

In diesem Monat 441

Insgesamt seit 2013 53532

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.